Visum für die USA

Visum beantragen

Die Beantragung eines Visums kann für Reisende, die eine Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika planen, verpflichtet sein. Es gibt viele verschiedene Arten von Visa für die USA, für verschiedene Zwecke des Aufenthalts und damit gelten auch unterschiedliche Voraussetzungen für die verschiedenen Visa.

Reisende mit deutscher, österreichischer oder Schweizer Staatsangehörigkeit, die aus geschäftlichen oder touristischen Gründen in die USA reisen, benötigen in der Regel kein Visum, sie können ein sogenanntes ESTA beantragen. Eine ESTA-Reisegenehmigung ist einfacher, billiger und schneller zu bekommen als ein amerikanisches Visum. Überprüfen Sie vor der Antragstellung gut, welche der beiden Einreisegenehmigungen Sie benötigen.

Reisende mit deutscher, österreichischer oder Schweizer Staatsangehörigkeit, die aus geschäftlichen oder touristischen Gründen nach Amerika reisen, benötigen in der Regel kein Visum.

ESTA anstelle eines Visums

Das Beantragen von einem Visum USA ist in der Regel nicht erforderlich für Reisende, die sich weniger als 90 aufeinanderfolgende Tage in den USA aufhalten und eine Geschäfts- oder Urlaubsreise machen. Deutsche, österreichische oder Schweizer Staatsangehörige, die ohne Visum in die Vereinigten Staaten reisen, müssen jedoch eine ESTA-Einreiseerlaubnis beantragen. Ein ESTA wird am Computer/Tablet/Smartphone beantragt, indem ein Online-Antragsformular ausgefüllt und die Zahlung der Kosten von 29,95 € pro Person geleistet wird. Nach der Genehmigung durch die U.S. Customs and Border Protection erhält der/die Antragsteller/-in eine Bestätigung des erteilten ESTA per E-Mail.

Visumpflicht

Reisende, die aus einem anderen Grund als Urlaubs- oder Geschäftsreisen in die USA reisen und Reisende, die länger als 90 aufeinanderfolgende Tage in Amerika bleiben möchten, müssen ein Visum beantragen. Hauptsächlich kommt das bei Reisenden vor, die in den USA studieren, in einem Beschäftigungsverhältnis bei einem US-amerikanischen Arbeitgeber arbeiten oder in den Vereinigten Staaten leben wollen. Es gibt zwei Klassen von Visa USA: Nicht-Einwanderungsvisa (für einen vorübergehenden Aufenthalt in den Vereinigten Staaten) und Einwanderungsvisa (für einen ständigen Aufenthalt in den USA). Beide können bei den Botschaften der Vereinigten Staaten von Amerika in Berlin, Wien und Bern beantragt werden. Der Zugang zur Botschaft oder zum Konsulat wird jedoch nur erlaubt, wenn vorher einen Termin vereinbart wurde.

Tourismus für die Freiheitsstatue

Das richtige Visum USA auswählen

Für die Antragstellung ist es wichtig, gut einzuschätzen, welches Visum für die USA benötigt wird, bevor der Antrag gestellt wird. Untenstehend finden Sie die verschiedenen Arten von Visa mit den Zwecken, für die diese ausgestellt werden.

  • A-Visum: Für Vertreter/-innen ausländischer Regierungen, wie Diplomaten
  • B-1 Visum: Geschäftsvisum; für Besprechungen, Meetings und Konferenzen *
  • B-2 Visum: Touristenvisum; für Urlaub, Besuch an Verwandte oder Freunde und medizinische Behandlungen *
  • C-Visum: Für Transitzwecke (hierfür genügt auch ein ESTA)
  • D-Visum: Für Besatzungen von Seeschiffen und internationalen Flug- und Frachtfluggesellschaften
  • E-visum: Geschäftsvisum für Personen im internationalen Handel, Dienstleistungen und Investierungen
  • F-Visum: Studentenvisum; für ein Studium an anerkannten US-amerikanischen Bildungseinrichtungen
  • G-Visum: für Arbeitnehmer/-innen von internationalen Organisationen in den Vereinigten Staaten
  • H-Visum: Für Arbeitnehmer, die bestimmte (hoch-)spezialisierte Tätigkeiten in den USA ausführen
  • I-Visum: Für Vertreter/-innen von ausländischen Medien
  • J-Visum: Für Austauschprogramme, wie Au-Pairs, zur Förderung des gegenseitigen Verständnisses
  • K-Visum: Für Verlobte von Einwohnern der Vereinigten Staaten
  • L-Visum: Für Arbeitnehmer eines Betriebes mit Firmensitzen sowohl in den USA als auch im Wohnland
  • M-Visum: Studentenvisum; für nicht rein-akademische Ausbildungen, z. B. Schulen oder Abendkurse
  • O-Visum: Für Personen mit besonderen Fähigkeiten auf dem Gebiet von Wissenschaft, Bildung, Sport, Handel und Industrie oder Kunst
  • P-Visum: Für Sportler/-innen, Entertainers und Künstler/-innen und deren unterstützende Mitarbeiter
  • Q-Visum: Für Teilnehmer/-innen an internationalen kulturellen Austauschprogrammen
  • R-Visum: Für Seelsorger und Mitarbeiter/-innen in religiösen NGOs
  • S-Visum: Für Zeugen und Informanten die bei der Strafverfolgung helfen
  • TN-Visum: Für Bürger mit Berufen, die auf der NAFTA-Liste stehen
  • U-Visum und T-Visum: Für Verbrechensopfer, die bei der Aufklärung des Verbrechens helfen
  • V-Visum: Für minderjährige Kinder und Ehegatten/-innen von Einwohnern der Vereinigten Staaten

* Für Personen, die nicht die Staatsbürgerschaft eines VWP-Landes haben oder länger als mit einem ESTA möglich ist (90 Tage) in den USA bleiben oder eine der Sicherheits-/Hintergrundfragen mit „Ja“ beantworten mussten.