ESTA ungültig oder abgewiesen

Ihr ESTA ist ungültig oder abgewiesen

Der Antrag für ein ESTA kann online durchgeführt werden und ist relativ einfach. Dennoch kommt es häufig zu Fehlern. Ein Tippfehler in Ihrem Namen oder der Reisepassnummer hat zur Folge, dass Ihr ESTA ungültig ist und nicht für eine Reise verwendet werden darf. Finden Sie auf dieser Seite heraus, was zu tun ist, wenn Sie einen Fehler in Ihrem ESTA entdecken.

Der ESTA Antrag

Im Online-Antragsformular sind einige Angaben besonders wichtig. Dabei geht es insbesondere um die Vor- und Nachnamen des/der Reisenden, das Geburtsdatum, das Ablaufdatum des Reisepasses und die Reisepassnummer. Auch das Wohnland, das Geschlecht und eine mögliche zweite Staatsangehörigkeit müssen korrekt auf dem ESTA angegeben sein. Prüfen Sie diese Daten selbst auf Fehler. Im Antragsformular wird in jedem Eingabefeld angegeben, welche Informationen benötigt werden. Um Fehler zu vermeiden, sollten Sie alle Angaben gut prüfen, bevor Sie den Antrag einreichen. Nachdem der Antrag eingereicht wurde, können die Daten nicht mehr angepasst werden.

ESTA mit falschen Informationen genehmigt

Prüfen Sie, nachdem Sie Ihr ESTA erhalten haben, nochmals, ob alle Daten korrekt sind. Da die Ausländerbehörden in den USA nicht nach einer Kopie des Reisepasses fragen, können sie nicht prüfen, ob die gemachten Angaben korrekt sind. Daher kann ein ESTA-Antrag genehmigt werden, auch wenn Daten eingereicht wurden, die nicht mit den Daten im Reisepass übereinstimmen. Wenn die Passnummer, das Ablaufdatum, das Geburtsdatum oder die Namen nicht mit den Angaben auf dem Reisepass übereinstimmen, ist das ESTA nicht gültig und können Sie am Flughafen nicht einchecken oder boarden. Die Namen müssen so geschrieben sein, wie sie im unten, im maschinenlesbaren Teil des Reisepasses stehen. Diese zwei Zeilen am unteren Ende der plastifizierten Seite Ihres Reisepasses, erkennen Sie an den “<<<” Zeichen. Fehlerhafte Passdaten in einem genehmigten Antrag können ausschließlich durch das Beantragen eines neuen ESTAs behoben werden.

Sie entdecken einen Fehler

Wenn die Angaben auf Ihrem ESTA nicht mit den wichtigen Daten in Ihrem Reisepass übereinstimmen, ist Ihr ESTA ungültig und müssen Sie einen neuen Antrag stellen. Sie können dies mit demselben Antragsformular erledigen, mit dem Sie das vorherige ESTA beantragt hatten. Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht dazu, wann ein neues ESTA beantragt werden muss.

Sofort ein neues ESTA beantragen:

  • Falsche Reisepassnummer
  • Falsches Geburtsdatum oder falsche Namen
  • Falsches Wohnland
  • Ihre zweite Staatsangehörigkeit oder das Geburtsland stehen nicht korrekt auf dem ESTA

Ein neues ESTA ist nicht erforderlich:

  • Ihr Einreisedatum in die USA hat sich geändert
  • Ihre Unterkunftsadresse oder Kontaktperson in den USA hat sich geändert
  • Ihr Arbeitgeber oder Notkontakt hat sich geändert
  • Die Namen Ihrer Eltern stehen nicht richtig auf Ihrem ESTA
  • Sie haben das ESTA für eine frühere Reise beantragt und möchten es nochmals verwenden
  • Sie hatten das ESTA für einen Transit beantragt, aber möchten doch in den USA übernachten

Prüfen Sie immer, ob die Angaben auf Ihrem ESTA korrekt sind, sobald Sie Ihr ESTA erhalten.

ESTA Antrag abgewiesen

Es passiert nur selten, aber in manchen Fällen kann ein ESTA Antrag von den US-Ausländerbehörden abgewiesen werden. Leider wird nie ein Grund für eine Abweisung mitgeteilt. Die Ausländerbehörden in den USA behalten sich immer das Recht vor, ein ESTA abzulehnen oder zu stornieren. Das ESTA kann aus einem der folgenden Gründe abgelehnt werden:

  • Sie haben 2 Staatsangehörigkeiten, haben aber nur eine davon angegeben
  • Sie haben die Staatsangehörigkeit der USA als erste oder zweite Staatsangehörigkeit
  • Sie werden einer Straftat verdächtigt
  • Sie wurden jemals des Landes verwiesen oder Sie haben in der Vergangenheit einen Visumantrag eingereicht, der abgelehnt wurde
  • Sie haben jemals versucht, länger als erlaubt in den USA zu bleiben
  • Sie haben jemals Kuba besucht
  • Sie haben die Staatsangehörigkeit von Sudan, Syrien, Irak, Somalia, Libyen, Jemen, Iran oder Nordkorea, oder haben seit März 2011 eines dieser Länder besucht
  • Sie bilden ein mögliches Sicherheitsrisiko für die USA oder konnten nicht alle Sicherheitsfragen mit “Nein” beantworten

Wenn Ihr Antrag abgewiesen wurde, hat es keinen Sinn, um erneut ein ESTA zu beantragen. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser erneut abgelehnt wird, ist sehr hoch. Sie können jedoch immer ein Visum für die USA beantragen. Ein Visum kann nicht online beantragt werden, sondern Sie müssen dafür zum Konsulat. Der Antragsprozess dauert meistens länger als bei einem ESTA und das Visum muss zudem physisch im Reisepass angebracht werden. Während des Interviews, das Sie beim Konsulat führen, können Sie sich darüber informieren, warum Ihr ESTA abgelehnt wurde und Ihre Situation erklären. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Sie ein Visum erhalten können und damit in die USA einreisen dürfen.